header-2.jpg

Felix Seidenberger, pädagogische Leitung

Staatlich anerkannter Erzieher, Facherzieher für Wald- und Naturpädagogik

felix_fluk-60ec6455.png

Das Konzept Waldkindergarten hat mich von Anfang an überzeugt. Raus aus engen, lauten Räumen, weg von Rausgehmuffeln sowie Überangebot an Material und Programm - hin zu einfachen, klaren Strukturen, Selbsterfahrung mit und in der Natur, Phantasie und Kreativität.
Gemeinsam Zusammenhänge entdecken, über die unendlich vielen, kleinen Wunder des Lebens staunen, Jahreszeiten erleben, Ehrfurcht und Respekt gegenüber Mitmenschen und Natur entwickeln.

Weitere Qualifikationen und Fortbildungen
Musizieren mit Kindern, Seilspielgeräte, Seilkonstruktionen, Grundlagen der Erlebnispädagogik, Rettungsschwimmabzeichen


 

Christl Seibold, stellv. päd. Leitung

Staatlich anerkannte Erzieherin, Waldpädagogin

christl_seibold-5c552937.jpg

Es ist wunderbar mit Ihren Kindern von und mit der Natur zu lernen. Dazu gehört, die vier Jahreszeiten mit allen Sinnen zu erleben, zu schmecken, zu riechen, zu fühlen und zu hören. Oder auch das Wetter zu beobachten und zu mutmaßen, wie es sich den Tag über entwickeln könnte.
Zu den wesentlichen Erfahrungen der Kinder gehört das Entdecken ihrer Möglichkeiten sich zu bewegen, zu schauen und sich auszuprobieren - allein, zu zweit und in der Gruppe. Das Erleben von Gemeinschaft und respektvollem Umgang miteinander sind wertvolle Erfahrungen der Kinder, die ich mit Freude mit ihnen teile.
Um miteinander in Kontakt zu treten, Rollenspiele umzusetzen oder Gefühle auszudrücken bedarf es unserer Sprache. Hier begleite ich Ihre Kinder und unterstütze eine individuelle, altersgemäße Entwicklung.

Weitere Qualifikationen und Fortbildungen
Sprache, Sprachentwicklung, Sprachauffälligkeiten, Sprachverzögerungen.
Kräuter, Kreativität , Walderlebnispädagogik
Geistliche Begleitung (Gespräche in Lebensfragen)


Petra Pichler, Erzieherin

Staatlich anerkannte Erzieherin/Sozialfachwirtin, MTGI tiergestützte Pädagogik, Natur – und Erlebniscoach

Petra Pichler

Ich hatte das große Glück einen Großteil meiner Kindheit und Jugend in und um den Wald herum erleben, erfühlen und genießen zu dürfen. Die Freude am Entdecken, am Staunen, am aktiven Einsetzen meiner Sinne, am bewussten Wahrnehmen und Beobachten der Natur, ihrer Abläufe, ihrer Regeln und ihres Seins im Einklang mit allem was da sein will habe ich mir immer erhalten. In meinen bisherigen Arbeitsbereichen habe ich deshalb immer wieder, mit den mir anvertrauten Kindern und Jugendlichen, die Nähe zur Natur, zum Wald gesucht. Die Faszination für den Lern – und Erholungsraum Wald, das spielende, selbstbestimmte Lernen für jeden einzelnen individuell und doch miteinander, die Wertschätzung und Achtsamkeit, die sich mit zunehmender Vertrautheit gegenüber der Gruppe und der Natur einstellt, das wachsende Selbstvertrauen und das Öffnen der Wahrnehmung (für andere, die Umwelt und auch sich selbst) all das und vieles mehr konnte ich, mit einem herzlichen Schmunzeln, bei allen Kindern beobachten. Ich freue mich sehr, dass ich ihre Kinder ein Stück auf ihrem Weg begleiten und sie mit meiner Begeisterung für den Lernort Wald und der tiefen Verbundenheit mit Natur, Tieren und Mitwelt anstecken darf. 

Weiter Qualifikationen und Fortbildungen

Musikalische Früherziehung, psychologische Beratung/Coaching, Kinesiologie, Einsatz von Tieren in der Pädagogik, Dozentin TGP


Oliver Gries, Kinderpfleger

Staatlich geprüfter Kinderpfleger

oli"Gebt den Kindern die Natur, so benutzen sie ihre Phantasie."
Es ist toll zu sehen, wie die Kinder mit der Natur aufwachsen, wie sie von und mit der Natur lernen und dadurch auch bewusster mit Ihrer Umwelt umgehen. Der Wald bietet so viel Schönes, es ist toll ein Teil davon zu sein.

 


Alexander Dill, Kinderpfleger

Staatlich geprüfter Kinderpfleger

felix_fluk-60ec6455.png

Der Wald und seine Erfahrungen, die jeder Einzelne von uns allen schon einmal machen durfte, bringt uns immer wieder dazu zurück an unsere eigene Kindheit zu denken. Wer kennt es nicht, aus Versehen einmal einen dreckigen Finger im Mund gehabt zu haben und das Knirschen zwischen den Zähnen zu Spüren. Der Wald lässt uns täglich wieder spüren, wer wir sind. Die Kinder zeigen uns Erwachsenen oft meist am Besten, was es heißt, einmal innezuhalten und was Neues zu entdecken. Ich freu mich von mir behaupten zu dürfen, bei so vielen magischen Momenten dabei zu sein und eure Kinder bei schönen, lustigen und auch bei traurigen Momenten zu begleiten und falls es notwendig ist auch mal eine Hand zu reichen.


Yule Bruch

Freiwilliges soziales Jahr

waldwebsite Bild

Es ist wunderschön zu sehen, wie der Wald als einzigartiger Ort mit voller Faszination und Kreativität von den Kindern genutzt wird. Als ehemaliges Waldkindergartenkind kann ich den Spaß am Entdecken und Erforschen nur zu gut nachvollziehen. Durch die ständige Veränderung der Natur und der Jahreszeiten bietet der Wald den Kindern jeden Tag neue Möglichkeiten, um ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen.
Ich freue mich sehr darauf, in diesem Jahr die Wunder des Waldes gemeinsam mit den Kindern neu zu entdecken.


Daniela Lorber, in Elternzeit

Selbstständige Dorfhelferin, zertifizierte Kräuterpädagogin

daniela_lorber_2-7e8d1270.jpgIch bin selbstständige Dorfhelferin und von Mittwoch bis Freitag im Team des Waldkindergartens Petershausen tätig. Teil meiner Ausbildung als Dorfhelferin war unter anderem der Schwerpunkt Erziehung und Familie.
Ich freue mich mit den Kindern die Natur und die heimische Pflanzenwelt zu erkunden, hier werde ich den Kindern einen Teil meines Wissens näher bringen.
Ich bin sehr gerne in der Natur unterwegs und genieße jede freie Minute draußen. Es ist sehr spannend und macht mir sehr viel Spass, die Kinder im Waldkindergarten beschäftigen und betreuen zu dürfen.