header-1.jpg

Pilze in der Vorschule

Einen ganz besonderen Tag erlebten die Vorschulkinder des Waldkindergarten Petershausen als Pilzkenner Roland Prantl zu Besuch kam. Den ganzen Vormittag streiften die Kinder mit Hr. Prantl durch den Wald suchten und bestimmten die verschiedensten Pilze. Es wurde das Myzel, ein Fadengeflecht der Pilze unter der Erde, erklärt, genauso wie die Wichtigkeit aller Pilze für den Wald und die Natur. Zum Abschluss des Vormittags gab es eine Pilzpfanne aus den gesammelten Schätzen.

Wir sagen Danke für den erlebnisreichen und informativen Vormittag!

20201005 10355020201005 090959

20201005 09414720201005 094412 220201005 120150


 

Spende der Frauengemeinschaft Petershausen

Wir sagen ein herzliches Vergelt´s Gott an die Kath. Frauengemeinschaft Petershausen unter Leitung von Frau Barbara Schaller. Gemeinsam mit den Damen der Vorstandschaft überbrachten sie eine Spende in Höhe von 500,00 Euro an den Waldkindergarten. Diese stammt aus dem Erlös vom Christkindlmarkt 2019. Dort verkauften die Frauen selbstgebastelte Gestecke, Weihnachtsschmuck und Plätzchen, sowie Kaffee und Apfelkücherl. Den Gewinn teilten sie unter der Kath. Pfarrei, dem Waldkindergarten und der Mäuseburg auf. Nach langer Coronapause konnten sie jetzt den Kindern und Erziehern einen Scheck im Wald überreichen über den wir uns alle sehr freuen. Von diesem werden wir evtl. eine neue Sitzgarnitur für unseren Kindergarten besorgen.

Christl für das Team

spende frauengemeinschaft


Sturm Sabine

Sturm Sabine wirbelte im Waldkindergarten Petershausen Einiges durcheinander. Ein Baum knickte ab und landete auf dem hinteren Teil des Bauwagens. Zum Glück entstand kein großer Schaden. Andere Bäume brachen ab oder legten sich um. Der Zugang zum Wald wurde durch eine umliegende Fichte blockiert und der gesamte Wald wurde zu einer Gefahrenzone für die Waldkindergarten-Gruppe.

Auf diesem Weg möchten wir Danke sagen an alle Mitarbeiter des Bauhofs Petershausen, die sich sofort um die Waldschäden am Bauwagenplatz kümmerten. Ebenfalls ein großes Dankeschön an alle Waldbesitzer und Förster, die in den letzten Wochen die Schäden von Sturm Sabine beseitigten. Wir wissen es sehr zu schätzen, unter welchen Herausforderungen und Risiken Bäume gefällt, herausgesogen und mühsam von den Wegen beseitigt wurden. Wir freuen uns schon wieder an die vielen geliebten Plätze gehen zu können.

Danke sagen wir auch dem Team vom Evang. Kinderhaus Arche Noah für die herzliche Aufnahme an den vielen Sturmtagen der letzten Zeit.

Christl Seibold im Namen des Vorstands, des Teams, der Waldkindergartenkinder und deren Eltern

Sturm_Sabine.jpg

Bauwagen_nach_Sturm_Sabine.JPG


Unser Tipi ist da!

Inzwischen haben es alle bestaunt, vielleicht sogar auch schon betreten- endlich steht es, inmitten des blühenden Obsthaines des Gartenbauvereins in voller Pracht da: unser funkelnagelneues Waldkindergarten-Tipi!

Nach vielen Monaten des Kalkulierens, Planens, Besprechens und Organisieren war es am 12.04 endlich soweit. Die Firma Kloiber rief an um uns mitzuteilen, dass in Kürze die Anlieferung erfolgen würde. Der Transport der 17 neun Meter langen Fichtenstangen, sowie des gesamten Zeltzubehörs wurde für ins von Ingolstadt nach Petershausen kostenfrei übernommen. Vielen Dank an die Firma Kloiber für ihr großzügiges Engagement.

Der Aufbau des Tipis begann dann am 17.04. Als absoluter Profi auf diesem Gebiet unterstützte uns ein lieber Kollege der Aktiven Schule Petershausen, der uns Schritt für Schritt geduldig zum Ziel verhalf. Mit vereinten Kräften stellten wir zuerst die Stangen auf, spannten die Zelthaut und verankerten diese sicher mit Eichenheringen im Boden. Nach nur knapp drei Stunden konnten die fleißigen Helfer das fertig aufgebaute Tipi bewundern. Die Wipfelstürmer haben ebenfalls tatkräftig mitgeholfen und durften am darauffolgenden Donnerstag die ehrenvolle Aufgabe des Einrichtens der Feuerstelle übernehmen.

Vielen Dank an alle die mit uns getüftelt, gegraben und geschwitzt haben. Mit unserem neuen Tipi ist ein langer gereifter Traum endlich in Erfüllung gegangen. Inzwischen durften wir schon einige wunderschöne Feuer und die erste Wildkräutersuppe des Jahres genießen, ohne Eure Hilfe wäre das nicht möglich gewesen.

Der letzte Feinschliff wird in den kommenden Wochen in Angriff genommen. Hierzu zählt ein Regenwasserablauf um das Tipi herum, sowie das Innenzelt, welches als Himmel und zusätzlicher Schutz bei Regenwetter fungiert.
Großen Dank auch an die Freunde vom Verein für Ortsverschönerung und Gartenbau für Ihre Begeisterung und Unterstützung bei diesem Projekt und für die Bereitstellung eines besonders schönen Geländes.

Wir freuen uns sehr über diese Bereicherung und waren begeistert über die fruchtbare Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.

Tipi-Impressionen

Tipi_1_klein.jpg

Tipi_2_klein.jpg

Tipi_3_klein.jpg

Tipi_4_klein.jpg


Seite 3 von 3